Linux User erstellen mit Mysql & BASH

Hallo Für alle die mal per Bash & Mysql User erstellen wollen hier ne kleine Stütze 😀 Die Felder username und passwort werden gelesen und anschließend wird damit ein user erzeugt. Danach setzte ich das passwort in der Datenbank zurück (ursprünglich gedacht um Benutzter für Quotas/FTP einzurichten :D) Dann das ganze noch mit einem 5 min Cronjob versehen und fertig #!/bin/bash db_user=USER db_pw=PW db_db=DATENBANK table=TABELLE i=0 dbase=`mysql -u$db_user -p$db_pw -e “use $db_db; SELECT username,passwort FROM $table WHERE passwort!=”;”` for data in $dbase ; do let i=$i+1 let mod=$i%2 if [ $mod -eq 0 ]; then password=$data fi if [ $mod -eq 1 ]; then user=$data fi if [ $mod -eq 0 ]; then if [ $i -gt 2 ]; then echo Creating:$user useradd -s /bin/false -p $password -d /home/$user $user mysql -u$db_user -p$db_pw -e “use $db_db; UPDATE $table SET passwort_ftp=null WHERE username=’$user’;” fi fi done

Google – Überwachungsmodus

Wieder mal was geniales gefunden, was realtiv komisch ist. Überwachungsmodus erkannt Anscheinend ist auf Ihrem Computer der Überwachungsmodus aktiviert. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie Ihre Windows-Registrierung bearbeiten. Die Bearbeitung der Windows-Registrierung erfordert einige Erfahrung. Bitten Sie daher gegebenenfalls Ihren Systemadministrator um Unterstützung. Wählen Sie Start > Ausführen. Geben Sie im daraufhin angezeigten Fenster regedit ein und klicken Sie auf OK. Suchen Sie nach folgendem Registrierungsschlüssel: Für Vista: Der Wert ImageState in HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Setup\State Für XP: Der Wert AuditInProgress in HKLM\System\Setup Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Registrierungsschlüssel und wählen Sie Ändern aus. Löschen Sie den Wert und klicken Sie auf OK. quelle Also ich finde das schon komisch… *grübel*

Kinder von heute

sweet12: hi!
Klopfer: hallo. kennen wir uns?
sweet12: nö, aber ich wollt dich mal kennenlernen. deine webseite ist toll! du bist lustig!
Klopfer: danke. du bisher nicht
sweet12: wie alt bist du?
Klopfer: 25
sweet12: ich bin 12
Klopfer: is ja n ding, wär ich nie drauf gekommen *auf usernamen schiel*
sweet12: hast du ne freundin?
Klopfer: nein, momentan nicht
sweet12: echt? komisch, ich find dich süß

Klopfer: danke

Faithbook

Na der Papst wollte ja mehr vertretung von der Kirche im Web, die antwort: Faithbook! Nach einem päpstlichen Appell soll sich die katholische Kirche ab sofort verstärkt im Internet präsentieren. Als erster Schritt wird deshalb kommende Woche das neue soziale Netzwerk Faithbook gelauncht. Mitglieder können sich mit eigenem Profilbild (“Ikone”) oder unter persönlichen Nicknames (Taufnamen) anmelden und mit Freunden oder Followern (Jüngern) verbinden. Es gibt eine Shoutbox mit den Funktionen “Predigen”, “Beichten” und “In Zungen reden”. Zudem gibt es für minderjährige männliche User die Funktion, sich von seinem zuständigen Pfarrer “gruscheln” zu lassen. quelle: Link Prost!