Assassin’s Creed 2

Hallo Ich habe den ersten teil (AC1) bereits gespielt und den schon wirklich gut gefunden. Wollte mir heute den zweiten Teil Vorbestellen, aber als ich die Kommentare bei Amazon gelesen habe verging mir die Spiellust gleich wieder. Es wird gesagt das Ubisoft ein neues DRM System Einf├╝hren will, bei dem man die ganze Zeit online sein muss um AC2 spielen zu k├Ânnen. Wird die Internet Verbindung unterbrochen so wird das Spiel pausiert. So jetzt das Problem was ich mit dem System habe. Ich fahre gerne mit dem Zug und habe mir deswegen auch einen Stick f├╝r Mobiles Internet von AON (Flex um 8 ÔéČ). Gut dann gibts ja kein Problem oder? Doch! In ├ľsterreich gibts: Viele Tunnels Viele L├╝cken im HDSPA Netz: Keine Fl├Ąchendeckende Versorgung Jagut, dann kann ich halt nicht unterwegs spielen? Zuhause ist das auch nicht besser. In der l├Ąndlicheren Umgebung wo ich wohne bricht regelm├Ąssig das Internet zusammen wegen der Alten Kupferleitungen. Muss ich jetzt dann jedes mal warten bis das Internet wieder geht? Ich bin ja sehr tollerrant beim Thema DRM, aber alles was damit zu tun hat das ich dauernd online sein muss geht zuweit. Ich bin schlie├člich auch STEAM User und finde Steam eigentlich […]

BOFH

Hallo

Kennt ihr sicher alle schon, den Bastard Operator From Hell… Ob diese Geschichte stimmt kann ich ned sagen, aber ich habe mich unter den tisch gelacht wie ich das gelesen habe ­čśŤ

Gefunden auf einem neuseel├Ąndischen FTP-Server zu einer Zeit, als die meisten von euch noch nicht mal wu├čten, da├č man Komputer mit K schreibt.

Frei ├╝bersetzt von Florian Schiel

Heute ist Backup-Tag. Mein Lieblingtag! Andererseits hat es nat├╝rlich gewisse Vorteile, der Operator zu sein. Ich linke das tape device nach /dev/null – viel ├Âkonomischer. Zumindest, was meine Arbeitszeit angeht, weil ich nicht alle 5 Minuten B├Ąnder wechseln mu├č. Au├čerdem dauert das Backup nur noch etwa 12 Minuten, also kann es nicht ganz schlecht sein!

Ein Benutzer ruft an.
“Wissen Sie, warum das System so langsam ist?”
fragen sie.
“Wahrscheinlich liegt’s an …”
Ich schaue nach, was heute dran ist:
” … der Taktfrequenz.”

Crypt unter Debian in Bash benutzten

Hey Nachdem ich heute auf den Fehler gesto├čen bin, dass der befehl “useradd” f├╝r den parameter -p nur MD5 gecryptete passw├Ârter nimmt musste ich mir eine methode ├╝berlegen wie ich aus einer variable in bash am besten ein passwort erstellen kann. Das ganze habe ich dann so gel├Âst indem ich mir ein kleines C projekt gezaubert habe: #include <iostream> /* * Autor: Kordian Bruck – http://blog.wdkk.de/ * Modified: Dominic Reich – <dr @dark-fellow.info> */ using namespace std; int main (int argc, char* argv[]){ if( argc == 2 ){ cout <<crypt( argv[1], “$1$” ) << endl; return 0; } else{ cerr << “Usage: ” << argv[0] << ” <your key to crypt here>” << endl; return -1; } } Das ganze wird dann mit dem befehl compiliert: gcc -lcrypt md5.crypt.c -o md5.crypt In dem Bash script kann dann einfach die md5.crypt mit dem passwort als argument aufgerufen werden, z.b.: password_crypt=$(/web/res/crypt/md5.crypt $password) echo Creating:$user:$password:$password_crypt Leichter gehts wohl kaum noch und besser als das ganze mit perl zu machen ist es meiner meinung nach auch. Viel Spa├č

Linux User erstellen mit Mysql & BASH

Hallo F├╝r alle die mal per Bash & Mysql User erstellen wollen hier ne kleine St├╝tze ­čśÇ Die Felder username und passwort werden gelesen und anschlie├čend wird damit ein user erzeugt. Danach setzte ich das passwort in der Datenbank zur├╝ck (urspr├╝nglich gedacht um Benutzter f├╝r Quotas/FTP einzurichten :D) Dann das ganze noch mit einem 5 min Cronjob versehen und fertig #!/bin/bash db_user=USER db_pw=PW db_db=DATENBANK table=TABELLE i=0 dbase=`mysql -u$db_user -p$db_pw -e “use $db_db; SELECT username,passwort FROM $table WHERE passwort!=”;”` for data in $dbase ; do let i=$i+1 let mod=$i%2 if [ $mod -eq 0 ]; then password=$data fi if [ $mod -eq 1 ]; then user=$data fi if [ $mod -eq 0 ]; then if [ $i -gt 2 ]; then echo Creating:$user useradd -s /bin/false -p $password -d /home/$user $user mysql -u$db_user -p$db_pw -e “use $db_db; UPDATE $table SET passwort_ftp=null WHERE username=’$user’;” fi fi done